FeldenkraisFeldenkrais-Methode


Die Leichtigkeit der eigenen Bewegungen wieder neu entdecken.

"Nutze deine Fähigkeiten, sonst verlierst Du sie"    (Moshe Feldenkrais)

Sie möchten etwas für Ihr Wohlbefinden und Ihre Beweglichkeit tun?  
Sind Ihre Muskeln „zu kurz“ oder verspannt?
Werden Sie von Rückenschmerzen geplagt?

Die Feldenkrais-Methode
ist nach ihrem Begründer Moshe Feldenkrais (1904 - 1984) benannt.
Sie ist eine körperorientierte Lernmethode zur Verbesserung der Bewegungsfähigkeit.

Einfache, fließende Bewegungen
Mit der Feldenkrais-Methode lernen Sie wahrzunehmen, WIE Sie etwas tun. Dabei verfeinern Sie Ihre Körperwahrnehmung. Sie lernen neue Bewegungen kennen und erweitern damit Ihr Bewegungsrepertoir.

Wirkung der Feldenkrais-Methode
+
Reduzierung von Muskelspannung
+ Reduzierung von Stress
+ Linderung von  Schmerzen
+ Verbesserung der Bewegungsmöglichkeiten
+ mehr Wohlbefinden

BABY ROLLEN & KRABBELN
www.feldenkrais.de/die-methode/was-ist-lernen/videos-baby-liv

Moshe Feldenkrais entwickelte 2 Verfahren:

"Bewußtheit durch Bewegung"
- Gruppenstunden -
Der Gruppenunterricht erfolgt meist im Liegen auf dem Boden.
In den Gruppenstunden unterrichte ich Bewegungen, die unserem Alltag entsprechen: Sitzen, Gehen, Stehen, Drehen. Sie Lernen, Ihre Bewegungen zu koordinieren und leicht zu gestalten.
Verbal angeleitet erforschen Sie sich in kleinen Bewegungen, die sich im Verlauf einer Stunde zu größeren zusammenhängenden Bewegungsabläufen entwickeln. Finden Sie Ihren Weg, sich leichter zu bewegen.
Nicht das Einüben, sondern die Wahrnehmung der Bewegung ist das Wesentliche. Sie können sich fragen: "Wieviel Kraft wende ich auf? Wie koordiniere ich mich? Wie atme ich?" Dadurch wird ein Lernprozess angeregt.

"Funktionale Integration"
- Einzelarbeit -
Bei einer Enzelbehandlung gehe ich individuell auf die Bedürfnisse des einzelnen Menschen ein.
Im Unterschied zum Gruppenunterricht findet hier die Kommunikation vorwiegend nonverbal statt. Durch sanfte Berührung und Bewegung erfahre ich die Bewegungsmöglichkeiten und Probleme des Menschen. Dabei unterstütze ich die Wahrnehmung des Klienten und rege Veränderungsprozesse an.
Auch in der Funktionalen Integration geht es um das Erkennen von Gewohnheiten, das Entdecken von Wahlmöglichkeiten und deren Anwendung im Alltag.

Die Feldenkrais-Methode ist für alle Menschen geeignet, unabhängig von Alter und körperlicher Konstitution.

Veränderungsprozesse durch die Feldenkrais-Methode unterstütze ich durch die Homöopathie.

Anwendungsgebiete der Feldenkrais-Methode

Präventive Gesundheitsbildung
Wenn Erwachsene die Feldenkrais-Methode kennen und damit eine Möglichkeit haben, für sich selbst etwas zu tun, bedeutet dies für sie einen enormen Gewinn an Lebensqualität. Die Feldenkrais-Methode ermöglicht eine Verbesserung der Bewegungsqualität und kann so vor nachhaltigen Schäden am Bewegungssystem schützen.

Medizin
Für Menschen mit Verletzungen oder Operationen am  Bewegungssystem ist es entscheidend, die Koordination der Bewegung zu verbessern. Durch die Feldenkrais-Methode wird die Koordination geschult und die Bewegungsfähiglkeit verbessert.

Schmerzen
Schmerzen in der Bewegung, ob akut oder chronisch, können derart belasten, dass sie das tägliche Leben beeinträchtigen. Die Feldenkrais- Methode eröffnet die Möglichkeit, zu lernen den Körper leicht und schonend zu bewegen. Die motorischen Fähigkeiten werden verbessert. Gelenk- u. Rückenschmerzen, Muskelverspannungen u.ä. können gelindert werden.

Augen
Nacken- und Rückenschmerzen, Migräne stehen oft im Zusammenhang mit Sehproblemen. Die Koordination von Körper- u. Augenbewegungen kann durch die Feldenkrais Methode eine Änderung erfahren, und zu einer Verbesserung des Sehvermögens führen.
Zur Verbesserung zahlreicher Beschwerden biete ich das Augentraining allein oder in Kombination mit der Feldenkrais-Methode an.

Die Feldenkrais-Methode und die Osteopathie sind Methoden, die eine wechselstitige Ergänzung in der Körpertherapie darstellen.

www.feldenkrais.de

www.feldenkrais.de/die-methode/was-ist-lernen/videos-baby-liv

www.feldenkraiszentrum-hd.de

www.feldenkraiszentrum.de

www.feldenkrais-machwas.de


SehtrainingSehtraining

 
Sehtraining / Augentraining

 

Unter den Begriffen "ganzheitliches Augentraining"; "ganzheitliches Sehen" "Integratives Sehtraining" ist eine neue Richtung der ganzheitlichen Medizin und Gesundheit auf dem Weg sich im Bewußtsein von immer mehr Menschen auszubreiten und zur Anwendung zu kommen: Als Möglichkeit, mit der Entfaltung der Sehqualität an Gesundheit, Lebendigkeit, Klarheit und Kreativität zu gewinnen.
Die meisten Menschen sind erstaunt, wenn sie von Methoden hören, wodurch Sehbehinderungen wie die Kurz- bzw. Weitsichtigkeit und Astigmatismus. verbessert werden können. Das Auge ist keineswegs ein unveränderliches Element, das dem Gehirn Informationen von konstanter Qualität zur Auswertung übermittelt. Das Auge ist ein lebendiges Organ, und wie jeder andere Körperteil, befähigt, sich in ungeheurem Ausmaß zum Besseren oder schlechteren zu verändern. Die Sehkraft schwankt unentwegt.

In der heutigen Zeit klagen zahlreiche Menschen über müde, brennende und angestrengte Augen.
Bildschirmarbeit und lange sitzende Tätigkeiten führen häufig zu Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich und in der Folge zu Kopfschmerzen und Beeinträchtigungen der Sehfähigkeit.
Im Alter lassen zudem die Sehkraft und die Fähigkeit im Dunkeln zu sehen nach.
Außerdem treten vielfach Erkrankungen der Augen auf.

Einfache und effektive Augenübungen können viele Beschwerden positiv beeinflussen.

Wirkung der Augenübungen
+ Entspannung und Befeuchtung der Augen
+ Besseres und schärferes Sehen
+ Förderung der Augenbeweglichkeit
+ Brillanteres Farbensehen
+ Besseres Sehen bei Dunkelheit

Sehtraining

Ich biete das Sehtraining als Gruppenunterricht und Einzelbehandlung an.
Das Sehtraining zielt auf eine Vermeidung bzw. den Abbau von Sehstress-Symptomen wie Kopfschmerz, Augenbrennen und nachlassender Sehkraft, einen Ausgleich von einseitiger Belastung der Sehfähigkeit (z.B. Bildschirmtätigkeit oder intensive Lesetätigkeit) und eine Vitalisierung des gesamten Sehorganismus (Augäpfel, Netzhaut, Augenmuskeln).
Das Augentraining richtet sich an Menschen, die besonderen Sehbelastungen ausgesetzt sind, deren Sehkraft nachlässt oder die Augenerkrankungen und Sehprobleme haben, bzw. diesen vorbeugen möchten. Das Training ist für Fehl- und Normalsichige geeignet.

Inhalte des Sehtrainings
+ Optimierung des Zusammensspiels von Körper und Augen
+ Übungen zur Augenentspannung
+ Übungen zur Akkomodation (Nah- Ferneinstellung der Augen)
+ Übungen zur Optimierung des beidäugigen Sehens
+ Tipps zum Umgang mit Sehhilfen

Zur Verbesserung zahlreicher Beschwerden biete ich das Sehtraining alleine oder in Kombination mit der Feldenkrais-Methode an.

 

www.AUGENSCHULE-IST.DE

www.akademie-gesundes-leben.de

www.verein-gesundes-sehen.de

www.mariannewiendl.de


Klassische Homöopathie

 

"Similbus curentur"  -  "Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden"

Begründer der Homöophatie:
Dr. med. Samuel Hahnemann, geb. 1755 in Meißen, gest.1843

Die „Bibel der klassischen Homöopathie“ ist Hahnemanns ORGANON 6, die wichtigste Primärquelle der homöopathischen Heilkunde. Enthalten sind alle Lehren und Erfahrungen, die der Homöopath während seines schaffensreichen Lebens gemacht hat.

In seinem ORGANON 6 der Heilkunde beschreibt Hahnemann den Zustand von Gesundheit wie folgt:
„Im gesunden Zustand des Menschen wirkt die geistartige Lebenskraft (Autokratie; Dynamis) uneingeschränkt."
Ist diese Lebenskraft aus dem Gleichgewicht geraten, so kann sich die Störung auf den drei Ebenen - Körper, Geist und Seele - in unterschiedlichen Symptomen zeigen.

Die Lebensenergie des Menschen stellt sicher, dass sich das Energiesystem des menschlichen Organismus im Gleichgewicht befindet. Ist die Lebensenergie geschwächt, durch Umwelteinflüsse, ungesunde Lebensweise u.a., ist das Ausgleichsvermögen nicht mehr gegeben, und der Mensch reagiert auf Reize von Außen mit individuellen Krankheitssymptomen.
Hier setzt mit der Homöopathie ein Heilverfahren ein, das auf sanfte und natürliche Weise den Menschen unterstützen kann, Körper, Geist und Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Die Grundprinzipien der Homöopathie sind die drei Säulen:

Ähnlichkeitsprinzip
Ein Wirkstoff, der an einem gesunden Menschen bestimmte Symptome auszulösen vermag, ist in der Lage ähnliche Symptome beim Kranken zu heilen.

Arzneimittelprüfung
Die erste Arzneimittelprüfung, den berühmten Chinarinden-Versuch hat Hahnemann an sich selbst ausprobiert. Die Prüfung von Arzneimittelbildern wurde und wird bis heute an gesunden Probanden nach festen Richtlinien durchgeführt.
Eine festgelegte Anzahl von Probanden nimmt so lange einen bestimmten Wirkstoff ein bis sich Symptome zeigen. Die Beschwerden werden aufgezeichnet und von stark nach schwach sortiert. Anschließend werden die Aufzeichnungen zusammen geführt. So entstehen Arzneimittelbilder, wie sie in der Materia Medica beschrieben werden. Die Materia Medica stellt eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Arzneimittel dar.

Potenzierung
Arzneimittel die umfangreich geprüft wurden, werden im Rahmen der Potenzierung verdünnt und verschüttelt, dabei können unterschiedliche Grade der Verdünnung erreicht werden. So können D, C und LM-Potenzen aus einer Urtinktur gewonnen werden. In der Homöopathie gilt ein Mittel als um so wirkungsvoller, je stärker es verdünnt ist. Es ist dann eine Wirkung auf tieferen Ebenen möglich. Bei der Wahl der Potenzhöhe ist der aktuelle Zustand des Patienten zu berücksichtigen.

Die homöopathische Anamnese
Um bei der Wahl des richtigen Arzneimittels einen großen Informationshintergrund über den Patienten und sein Befinden zu bekommen ist eine ausführliche Anamnese wichtig.
Es werden die aktuellen körperlichen Symptome erfasst, sowie Krankheiten und Befindlichkeitsveränderungen in der Vergangenheit. Jeder Mensch kennt die "eigenen Schwachstellen", die sich in immer wiederkehrenden Krankheitssymptomen zeigen. In der Anamnese gilt es, die Ursache für diese "Schwachstellen" zu erkennen. Daher ist es von Bedeutung, in der Anamnese alle körperlichen Symptome und Gemütsbewegungen zu erfassen.
Eigenschaften, Vorlieben und Gewohnheiten sind für eine gründliche Anamnese genauso wichtig, wie die Familiengeschichte.
Eine Sicht auf die physische und psychische Lebenssituation des Patienten im Heute und in der Vergangenheit spielen eine große Rolle bei der Findung des richtigen Arzneimittels.

Im Anschluss an die Anamnese ist es möglich einen Heilplan, mit den individuell ausgewählten homöopathieschen Mitteln zu erstellen, und dadurch einen Gesundungsprozess einzuleiten.

Ein gründliches und umfangreiches Anamnese-Gespräch kann 1,5 bis 2 Stunden dauern.


Grundlagen der MIASMATIK - Rosina Sonnenschmidt
www.youtube.com/watch?v=sZCAtg883Po

www.homoeopathie-zertifikat.de

Verband klassischer Homöopathen Deutschland e.V.
www.vkhd.de

Homöopathen ohne Grenzen
www.Homöopathenohnegrenzen.de



Osteopathie

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche, sanfte, manuelle Behandlungsmethode mit vielen spezifischen Behandlungstechniken:

parietale Osteopathie: Einfluss auf Gelenke und Muskeln

viszerale Osteopathie: Einfluss auf die Organe

kraniale Osteopathie: Einfluss auf das Nervensystem

 

Osteopathische Dysfunktionen und Kompensation

+ Genetische Einflüsse

+ Traumata, wie Schleudertrauma, Geburtstrauma

+ Folgen einer schweren Erkrankung

+ Folgen von Operationen z.B. Narben

+ Folgen von Zahnproblemen 

+ Mechanische Einflüsse z.B. Rückenschmerzen durch Fehlbelastung  

+ Psychische Einflüsse z.B. Stress
 
 
Die Osteopathischen Prinzipien
 
Globalität
Alle Zellen, Gewege und Organe des Körpers arbeiten zusammen und sind als Einehit zu sehen, im krnaken und gesunden Zustand. Abnorme strukturelle Veränderungen oder Störungen in der Funktion einzelner Gewebe wie z.B. Knochengelenke, fasziale Strukturen oder Organe können sich auf den gesamten Organismus auswirken. In der Osteopathie wird weder der Psyche noch der Physiologie oder den Körperstrukturen eine Vormachtstellung eingeräumt. Die Osteopathie ist bestrebt auf den den gesamten Organismus Einfluss zu üben.
 
Strukturen und Funktion
Als Struktur bezeichnet man knöcherne, fasziale, viszerale und neurale Teile des menschlichen Körpers. Eine normale Struktur und ein physiologischer Spannungszustand der gesamten Körpergewebe sind notwendig, um seine optimale Funktion zu gewährleisten. Dem gegenüber können abnorme strukturelle Veränderungen zu einer Verschlechterung der Funktionz.B. zu einer verminderten lokalen Durchblutung von Gewebe oder einer gestörten Verdauung führen.
 
Leben ist Bewegung
 Hierunter versteht man, dass Störungen in der Bewegung eines Gelenkes oder Organes, ohne hier Schmerzen zu hinterlassen, an anderer Stelle Probleme oder Störungen aufbauen können. So kann ein Bewegungsverlust im Kniegelenk einen Schmerz in der Lenden-Becken-Region provozieren.
 
Zirkulation
 In der Osteopathie spielen die Körpersäfte eine wichtige Rolle, insbesondere das venöse und lymphatische System, sowie die Liquorbewegungen. Störungen in der Funktion bei einem Organ z.B. der Leber (aber auchz von anderen Organen) können einen venösen Rückstau bis in die Wirbelsäule verursachen, dies führt oft zu nächtlichen, chronischen Rückenschmerzen.
 
Autoregulation
 Das Entstehen von Krankheiten ist abhängig von den Abwehr- und Selbstheilungskräften des Organismus und der Stärke der toxischen Einflüsse. Ab einem bestimmten Niveau ist die Kompensationsfähigkeit und Abwehrkraft des Organismus soweit vermindert, dass sie durch einen erneuten Auslöser überwunden werden kann.

Es entsteht Symptom und Krankheit.

Durch die therapeutische Auflösung (Behandlung) ist es möglich, die Selbsheilungskräfte des Körpers zu aktivieren.

Die Feldenkrais-Methode und die Osteopathie sind Methoden, die eine wechselseitige Ergänzung in der Körpertherapie darstellen.
 
Eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen ist möglich.



Psychologische Beratung / Traumatherapie


Etwas in eigenen Worten ausdrücken und sich selbst zuhören schafft Klarheit.

Gedanken und Emotionen kehren immer wieder - oftmals ohne dass wir diesem Kreislauf Einhalt gebieten können.

Werden Gedanken und Emotionen ausgesprochen, erscheinen sie uns meist in einem anderen Licht.

Innere "Selbstsabotagemuster" können aufgedeckt werden.

Immer wieder auftretende Erinnerungen und Belastungen im Rahmen einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) können verändert werden.

Im Gespräch werden Sichtweisen verändert und neue Perspektiven eröffnen sich.

Traumatische Ereignisse
+ Unfall
+ körperliche und psychische Gewalt im Kindes- und Erwachsenalter
+ sexueller und körperlicher Missbrauch im Kindes- und Erwachsenenalter
+ verbale & psychische Übergriffe
+ Mobbing Situationen
+ Flucht 
hinterlassen deutliche Spuren in Körper, Geist und Seele.

Traumatische Ereignisse werden tief im menschlichen Körper und meist lebenslang gespeichert. Es kann sich eine Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) entwickeln. In besonderen Lebenssituationen treten die traumatischen Erlebnisse durch Symptome der unterdrückten Angst, der Depression, des unterdrückten Zorns und Wut etc.an die Oberfläche.
In dieser Situation benötigt der Betroffene vielschichtige Unterstützung.

Ich biete Ihnen Hilfe, in einer geschützten Atmosphäre, in Form von vertraulichen und stärkenden Gesprächen.
Die psychologische Beratung kann durch die körperorientierte Einzelarbeit der Feldenkrais-Methode unterstützt werden.
Veränderungsprozesse begleite ich durch die Homöopathie.

 

 

www.energypsych.com


Behandlungskosten

 

Homöopathie
Erstgespräch / Anamnese (ca. 1,5 Std.)  100€
Folgekonsultation 30 min.                          35€
Folgekonsultation 60 min.                          70€

Behandlung 60 min.   70€
Feldenkrais Einzelbehandlung
Sehtraining
psychologische Beratung

Gruppenunterricht   14€ / Termin
Feldenkrais
Sehtraining


Die Behandlungskosten durch einen Heilpraktiker werden von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht übernommen.

Bitte informieren Sie sich vor der Behandlung über die zu erwartenden Kosten und Erstattungsmöglichkeiten.
Private Krankenversicherungen und die Beihilfe erstatten die Kosten einer Heilpraktikerbehandlung, wenn Sie vertraglich festgelegt sind.
Weiterhin gibt es die Möglichkeit eine Zusatzversicherung bei Ihrer Krankenkasse oder einem anderen Versicherer abzuschließen. Die Kosten können dann vertragsmäßig erstattet werden.

Die Feldenkrais-Kurse sind nach dem Präventionskurs-Konzept des Feldenkrais-Verbandes "Spannungen lösen-Stress bewältigen" aufgebaut.
Dies entspricht dem Präventionsprinzip "Förderung individueller Kompetenzen der Belastungsverarbeitung zu Vermeidung stressbedingter Gesundheitsrisiken, Buchstabe b) Maßnahmen der Entspannung" gemäß dem Leitfaden der Spitzenverbände der Krankenkassen zur Umsetzung von § 20 Abs.1 und 2 SGBV vom Juni "2000 in der Fassung vom 27. August 2010.

Die BKK-Securvita und andere Krankenkassen beteiligen sich an dem Programm. Fragen Sie bzgl. der Kostenübernahme eines Feldenkrais Kurses bei Ihrer Krankenkasse nach.

Eine Kostenerstattung bzw. -Beteiligung der Osteopathie-Behandlung ist durch zahlreiche Krankenkassen möglich. Die Voraussetzungen der Krankenkassen sind jeweils unterschiedlich. Eine Information bei Ihrer Krankenkasse lohnt in jedem Fall.

Liegt eine Erstattungsmöglichkeit nicht vor, so müssen Sie die Kosten der Behandlung selbst tragen.